Thema
Entwicklung von Showcases/Demoszenen für die Virtual Reality-CAVE
Typ Forschungspraxis
Betreuer Patrick Lindemann, M.Sc.
Tel.: +49 (0)89 289-28538
E-Mail: patrick.lindemann@tum.de
Sachgebiet Virtual Reality
Beschreibung Für das Virtual Reality-Labor am Lehrstuhl www.mmk.ei.tum.de/verschiedenes/augmented-virtual-reality-lab werden im Rahmen von Lehrstuhlbesichtigungen und anderen Besucher-Aktionen gelegentlich Showcases bzw. Demoszenen vorgeführt. Zu diesem Zweck sollen im Lauf der Zeit diverse Arten von Demos entwickelt werden, um die Möglichkeiten von virtuellen Umgebungen anhand diverser Anwendungsmöglichkeiten zu veranschaulichen. So könnte man die Verwendung von VR als immersives Medium für Lehre und Entdeckung zeigen (z.B. "Begehung" des Sonnensystems, Anatomie des Menschen, Aufbau von Verbrennungsmotoren, etc.) und Interaktionen mit der virtuellen Umgebung realisieren (z.B. Bauteile zerlegen/zusammensetzen). Natürlich gibt es noch etliche weitere Ansätze für potenzielle Demoszenen.

Wir bieten an, die Entwicklung einer solchen VR-Szene im Rahmen einer Forschungspraxis zu absolvieren. Dabei können auch gerne eigene Ideen diskutiert werden - sie sollten sich lediglich ein bisschen an dem Rahmen orientieren, der durch die Mensch-Maschine-Kommunikation und durch die Richtung Forschung/Lehre vorgegeben wird. Dazu können auch Ideen für VR-Spiele zählen, wenn diese mit den genannten Zielen in Verbindung stehen. Die Projekte müssen mit der 3D-Engine Unity entwickelt werden, in der mit der Sprache C# gearbeitet wird. Wir empfehlen Vorwissen aus der objektorientierten Programmierung (z.B. Java, C++) und idealerweise Auseinandersetzung mit den Grundlagen von Unity (siehe Tutorials), bevor man sich zur Bearbeitung des Themas entschließt.

Links:
- Unity-Tutorials: unity3d.com/de/learn/tutorials
Voraussetzung - Interesse an Virtual Reality
- Sehr gute Programmierkenntnisse (idealerweise C#, C++, Java o.ä.)
Bewerbung Bei Interesse melden Sie sich bitte über die oben aufgeführte E-Mail-Adresse. Geben Sie einen aussagekräftigen Betreff an, der die Art des gewünschten Projekts beschreibt, also z.B. "Bewerbung Masterarbeit, Thema 'XYZ'". Aus Ihrer Nachricht sollte deutlich hervorgehen, warum Sie sich für dieses spezielle Thema entschieden haben. Fügen Sie bitte unbedingt auch Ihren Lebenslauf (so vorhanden) und einen aktuellen Leistungsnachweis bei.