Willkommen am Lehrstuhl für Mensch-Maschine-Kommunikation!

Touch Interfaces
3D Gesichtsmodellierung
Augmented Reality
Fahrsimulation
Virtual Reality
Personen- und Objektverfolgung
Psychoakustik

Die Forschung am Lehrstuhl für Mensch-Maschine-Kommunikation beschäftigt sich mit den Grundlagen einer weitgehend intuitiven, natürlichen, und deswegen multimodalen Interaktion zwischen Menschen und informationsverarbeitenden Systemen. Ein adäquates Benutzer-Interface ist ein wesentliches Ziel von Forschung und Entwicklung, um den mühelosen Zugang zur modernen Informations- und Kommunikationsinfrastruktur zu ermöglichen. Alle Formen der Interaktion, die dem Menschen zur Verfügung stehen, werden dazu untersucht. Sowohl die Informationsdarstellung seitens der Maschine als auch die Interaktionstechnik muss dabei in Betracht gezogen werden, z.B. Text und Sprache, Schall und Musik, Haptik, Grafik, Gestik, Mimik und Emotionen.

Professur für Audio-Signalverarbeitung (AIP)

Prof. Dr.-Ing. Bernhard Seeber

Wir erforschen die Verarbeitung von Schallen im Hörsystem des Menschen und wenden die Erkenntnisse zur Verbesserung von Hörhilfen und Audiosystemen an.

Forschungsschwerpunkte sind die Signalcodierung für neuronale Hörprothesen, die Analyse von akustischen Szenen, sowie Methoden zur Wiedergabe von Schall.

Gruppe Visual Efficient Sensing for the Perception-Action Loop (VESPA)

Dr.-Ing. Michael Dorr

Die interdisziplinäre Internationale Nachwuchsforschergruppe "Visual Efficient Sensing for the Perception-Action Loop" hat es zum Ziel, grundsätzliche Fragestellungen zum normalen und zum klinisch beeinträchtigten Sehen zu klären sowie Algorithmen des Maschinellen Sehens zu entwickeln.

Die in der Nachwuchsforschergruppe gewonnenen Erkenntnisse sollen zur Verbesserung von Computer Vision-Algorithmen genutzt werden und es sollen Algorithmen entwickelt werden, um Informationen automatisch zu erkennen und interaktive Systeme zu implementieren, die die Aufmerksamkeit des Benutzers lenken.

AG Maschinelle Intelligenz & Signalverarbeitung (MISP)

Priv.-Doz. Dr.-Ing. habil. Björn W. Schuller
(seit Oktober 2014 an der Universität Passau)

Wir erforschen und entwickeln moderne Verfahren der maschinellen Intelligenz in Zusammenhang mit innovativen Methoden der Signalverarbeitung.

Anwendungen im Kontext der Mensch-Maschine-Kommunikation und multimedialen Suche finden sich u.A. im Bereich der intelligenten Verarbeitung von Sprach-, Text-, Musik-, Video- und physiologischen Daten.

hoch